Beziehungsangebote

Unser pädagogisches Konzept beschreibt konsequent den Weg zu unseren vielfältigen Zielen, denen eines gemeinsam ist: Die Kinder und Jugendlichen stehen im Mittelpunkt.

Unsere Angebote sind beziehungsorientiert

Persönliche Beziehungen führen zu positiver Stimmung! Wir im D-Hof kennen nicht nur die Namen unserer Kinder und Jugendlichen und meist auch ihren familiären Hintergrund, sondern wissen auch, was sie beschäftigt und ihnen Sorge bereitet. Wir setzen mit 10 haupt- und rund 20 nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Kontinuität und feste Bezugspersonen, denn so können die jungen Menschen eine vertrauensvolle Bindung aufbauen, die ihnen Sicherheit gibt.

Miteinander und voneinander lernen

Nur in der Gruppe werden soziale Kompetenzen erworben und kann einer Vereinzelung entgegengewirkt werden. Wir legen in gruppenpädagogischen Angeboten Wert darauf, dass Kinder und Jugendliche lernen, sich aufeinander einzulassen, Kompromisse auszuhandeln und auf friedlichem Wege Konflikte zu lösen. Der gemeinsame Spaß kommt dabei natürlich nicht zu kurz.

Lebenswelten und Bedürfnisse im Mittelpunkt

Bei der Planung unserer Angebote orientieren wir uns an den Lebenswelten unserer unterschiedlichen Zielgruppen. Das bedeutet, dass die jeweilige Lebenssituation und die individuelle Entwicklung des Heranwachsenden,  die sich in Wechselwirkung mit seiner Umwelt vollzieht, in pädagogische Überlegungen mit einbezogen wird. Die Berücksichtigung ihrer grundlegenden Bedürfnisse stellt die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst in den Mittelpunkt.

 

Berlin3IMG_7076IMG_0856 DSC07650

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildungsort D-Hof

Individuelle Förderung, persönliche Beratung

Jeder ist wichtig und jeder junge Mensch wird im D-Hof gefördert. Dabei berücksichtigen wir die individuellen Ressourcen und unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen. Bei uns werden nicht nur die Kinder und Jugendlichen mit ihren Sorgen, sondern auch deren Familien in Fragen rund um die Erziehung oder der allgemeinen Lebensbewältigung ernst genommen und persönlich beraten: Hier wird niemand mit seinen Problemen allein gelassen!

Freiräume sind Entwicklungsräume

Einfach mal in Ruhe quatschen, ganz ohne die Erwachsenen! Neben den zahlreichen pädagogischen Angeboten sind wir davon überzeugt, dass ebenso den informellen Treffen eine wichtige Bedeutung zukommt. Offene Räume und Zeiten, sowie eine einladende Raumgestaltung bieten Freiraum zur Selbstbestimmung und Eigentätigkeit.

 

Foto (16)Green-Team Lets move

IMG_6804

 

 

Wir setzen auf Vernetzung

Um den sich stetig verändernden Anforderungen im D-Hof gerecht zu werden, setzen wir auf unser breites Netzwerk auf Stadtteil-, Kommunal- und Landesebene sowie in unserer Gemeinde und dem Bistum Aachen.

Wir arbeiten mit Partnern der Jugendhilfe, in Arbeitsgemeinschaften und Gremien zum Zweck der Interessenvertretung und der fachlichen Weiterentwicklung, mit Schulen, Vereinen, unterschiedlichen Sozial-, Beratungs- und Hilfseinrichtungen sowie kommunalen Behörden, der Polizei und Ärzten zusammen. Das nützt nicht nur uns, sondern auch den Kindern – denn wenn es einmal Probleme gibt, führen kurze Wege und bekannte Gesichter schneller zu einer Lösung.