Berlinfahrt Ostern 2015

Bildungsfahrt nach Berlin vom 07. bis 10. April 2015 

Mit insgesamt 12 Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren waren wir in den Osterferien in Berlin. Begleitet wurde die Gruppe von unseren pädagogischen MitarbeiterInnen Simone Jansen und Tim Lausberg.

Ermöglicht wurde die Maßnahme durch eine Fahrtkostenbezuschussung des deutschen Bundestages, auf Einladung der Aachener Abgeordneten Ulla Schmidt und die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren.

Früh morgens starteten wir am 07.04.2015 bereits um 5.45 Uhr am Aachener Hauptbahnhof und kamen um die Mittagszeit am Berliner Hauptbahnhof an. Von dort aus ging es mit S- und U-Bahn nach Friedrichshain, hier waren wir in einem schönen Hostel untergebracht. Wir alle waren direkt begeistert von der Atmosphäre, den schönen Zimmern und dem tollen Freizeitangebot im Hostel.

Am Nachmittag fuhren wir mit der U-Bahn in die Innenstadt in Richtung Brandenburger Tor und erkundeten die nähere Umgebung. Gemeinsam gingen wir zum Sony-Center am Potsdamer Platz und fielen nach einem langen Tag und dem ein oder anderen Döner in die Hotelbetten.

Am zweiten Tag ging es nach dem gemeinsamen Frühstück direkt weiter in Richtung KAdeWE, dem wohl bekanntesten Kaufhaus Europas. Nach ausführlicher Shopping Tour verbrachten wir den Abend im Hostel, sssen zusammen in der Bar und machten uns eine schöne Zeit!

Der Donnerstag stand dann ganz im Zeichen der kulturellen und politischen Bildung. Der Besuch im Bundestag begann um 11 Uhr. Wir nahmen an einem Vortrag zur deutschen Geschichte und der Arbeit des Bundestages teil und führten im Anschluss daran eine Diskussion mit einem Mitarbeiter von Ulla Schmidt. Angesprochen wurden hier von den Jugendlichen die Lebenssituation in ihrem Stadtteil wie bspw. bezahlbaren Wohnraum und gesellschaftliche Probleme. Die Schere zwischen armen und reichen Menschen in unserer Gesellschaft war ein Thema, welches von einem Jugendlichen eingebracht wurde und mit der Einführung des Mindestlohns beantwortet wurde. Im Anschluss an die Diskussion nahmen wir gerne eine Essenseinladung in einem Nebengebäude des Bundestages wahr. Das gegenüberliegende Denkmal für die ermordeten Juden Europas wurde von uns besichtigt und warf die eine oder andere Frage zur deutschen Geschichte auf.

Am Abend war dann Disco angesagt. Im Club Matrix, der den Jugendlichen durch eine TV Produktion bekannt war, fand eine Schülerdisco in einem altersgerecht, geschützten Rahmen statt.

Der Tag der Abfahrt kam schneller als gewünscht. Alle waren sich einig, dass ein paar weitere Tage in der Metropole schön gewesen wären! Nach einer etwas stressigen Fahrt mit Bahn und Bus zum Berliner Hauptbahnhof erreichten wir am Freitag gegen 20.00 Uhr abends den Bahnhof in Aachen.

Alle waren sich einig: Berlin war der Hammer – und vor allem ganz anders als Aachen!!! 🙂

 

Ein dickes Dankeschön geht an unseren Ehrenamtler Özgür, der dieses Video über unsere Berlinfahrt gedreht hat!